1. Herren: Landesklasse Nord 1. Spieltag

Zum Start der neuen Spielzeit in der Landesklasse Nord empfingen wir den 1.FV Eintracht Wandlitz. In bisher sechs Aufeinandertreffen gab es jeweils 3 Siege. Man selbst spielte eine ordentliche Vorbereitung und konnte den eigenen Fitnessstand ordentlich auf Vordermann bringen. Außerdem senkte man den Altersdurchschnitt erheblich und verstärkte sich personell mit teils erfahrenen und teils jungen Spielern, welche den Weg gemeinsam mit der Mannschaft von Trainer Ratajczak gehen wollen. Insgesamt standen 5 neue Spieler – wenn man Nils Ole Puhlmann, welcher sich bereits in der Rückrunde Einsätze verdienen konnte, noch zählen mag – in der Startelf.

 

Das Spiel begann sehr intensiv und so gab es gute Kombinationen und Abschlüsse auf beiden Seiten – auch wenn diese noch in nichts Zählbares umgewandelt wurden. In der 23. Minute wurde es dann zum ersten Mal richtig gefährlich! Maximilian Pade im Kasten der Borgsdorfer musste sich nach einem Schuss aus 20 Meter sehr lang machen, um die Situation zu entschärfen. Ab der 25. Minute kam dann eine leichte Druckphase der Borgsdorfer zustande, in welcher Dirk Warnke eine Flanke von Philip Degener knapp verpasste. In der 30. Minute dann die erste richtig große Chance für Borgsdorf: Kevin Portyralla läuft allein auf den Schlussmann zu, jedoch kann dieser den Ball parieren. Kurz danach dann andersherum: Nach einer Flanke von rechts lang in den 16er wird der Ball in den Rückraum gelegt, von welchem Wandlitz mit einem präzisen Schuss am Pfosten scheitert. In der 42. Minute gab es einen kurzen Aufreger, nachdem sich Wandlitz nur mit einem taktischen Foul zu helfen wusste und Dirk Warnke sonst wahrscheinlich frei vor dem Tor aufgetaucht wäre.

Mit zwei Wechseln in der Pause dann startete Borgsdorf in die zweite Halbzeit. Bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff konnte Wandlitz ein Ausrufezeichen setzen und scheiterte nur knapp mit einem Freistoß aus aussichtsreicher Position. In der 56. Minute dann die Führung für die Gäste: Mit schnellem Kombinationsfussball ergab sich auf der rechten Seite viel Platz für die Mannschaft aus Wandlitz. Nach einer gut gespielten Flanke dann der Führungstreffer durch die Nummer 9 der Gäste. In den folgenden Minuten konnte man ein sehr offenes Spiel bestaunen, welches Chancen auf beiden Seiten zu bieten hatte. In der 69. Minute kam ein Wandlitzangreifer dann plötzlich frei vor dem Tor an den Ball und schob zur 0:2 Führung ein. Von nun an hatte Borgsdorf nicht mehr viel zu verlieren und stellte auf dem Rasen etwas um – die Folge war eine klare Druckphase der Borgsdorfer, in welcher man viele eigene Chancen erspielen konnte, jedoch teils leichtfertig vergab. Erst in der 86. Minute kam es dann zum Anschlusstreffer: Nach Zweikampf im Strafraum der Wandlitzer kam Vincent Lipp zu Fall. Die Folge daraus war dann eine gelb rote Karte für Wandlitz und der anschließende Treffer von Kapitän Lipp selbst. In den letzten Minuten des Spiels kam es noch zu einem Zusammenprall von Vincent Lipp und dem gegnerischen Torwart, welcher eine kleine Platzwunde davon trug. Das Schiedsrichtergespann beendete das Spiel pünktlich – 1:2 Endstand.

Trainer Ratajczak hatte nach dem Spiel zu verstehen gegeben, dass man weiter an der Kraft und der Einstellung arbeiten müsse – die Niederlage gehe in Ordnung.