Erste Mannschaft – erster Dreier!

Zu Gast bei Schorfheide Joachimsthal trat man mit der jüngsten ersten Mannschaft seit Jahren an und konnte mit einem Altersschnitt von 24 Jahren vielen jungen Spielern eine Chance geben, um sich in der ersten Mannschaft festzuspielen. Beim Tabellenvierten war man nervös ins Spiel gestartet und überrascht, mit welchem Tempo die Heimmannschaft agierte. Sehr häufig sah man Diagonalbälle auf die startenden Außenspieler, welche unsere Verteidigung desöfteren an diesem Samstag vor Probleme stellte.
In der 9. Spielminute kassierte man den ersten Gegentreffer der Partie und musste sich neu aufstellen. Mit der Zeit fand unser Team dann besser in die Partie, von draußen sah man sie teils als bestimmende Mannschaft auf dem Platz. Gerade Dirk Warnke und der aus der zweiten Mannschaft zum Team gestoßene Steven Böttcher ordneten das Spiel von hinten und wussten zu überzeugen. Steven Böttcher hat in einer brenzlichen Situation gegen zwei angreifende Spieler sogar die Doppel-Grätsche ausgepackt und vollends fair agiert – selbst der Schiedsrichter klatschte bei Steven ab. In der 35. Minute war es Philipe Degener, welcher den Ball 30 Meter auf den Außen in einer Kontersituation nach vorn trug, den Ball auf Potyralla in die Mitte spielte. “Putti” ließ diesen dann weiter nach links auf den stürmenden Trainer Jonny Ratajczak prallen – mit einer sehenswerten Direktabnahme schlenzt dieser dann den Ball ins lange Eck. Unhaltbar für den Torwart, absolut wertvoll für das Selbstvertrauen.
In der zweiten Hälfte dann wurde es ruppiger. Viele kleine Fouls im Spiel nahmen den Spielfluss – beide Teams hatten nur wenige Möglichkeiten vor dem Tor. Eine Schrecksekunde gab es dann etwa in der 75. Minute, als Torwart Michael Kleeblatt einen Fuß im Gesicht abbekam und etwa fünf Minuten behandelt werden musste. Die Schmerzen jedoch wurden belohnt. In der 90. Minute legt Jonny Ratajczak den Ball von der Grundlinie, etwa 10 Meter vom Tor entfernt auf der linken Seite, den Ball zurück auf den startenden Tim Wittenberg, welcher mit links ins Tor schoss. Ein befreiender Torjubel der gesamten Mannschaft war die Folge. Nachfolgend holte sich der Siegtorschütze noch die gelbe Karte für das Wegspielen eines Balles nach dem Pfiff bevor der Schiedsrichter abpfiff.
Wir gratulieren zum ersten Dreier der Saison, welcher lang überfällig war!