Fünftes Remis im achten Spiel

Am vergangenen Sonntag traf die zweite Frauenmannschaft auf den Tabellennachbarn, die SG Mildenberg. Aus den letzten Spielen wusste man ganz klar, dass nach vorne mehr Risiko gegangen werden muss, wenn man die drei Punkte behalten wollte. Trainer Marko Bittner stellte seine Truppe gut ein und gab Tips die er zuvor im beobachteten Spiel gesammelt hatte, als Mildenberg gegen Friedrichsthal spielte.

Nun mit einer anderen Taktik begann das Spiel und man merkte gleich das nach vorne mehr Druck auf kam. Kleinere Chancen entstanden, aber konnte in nichts zählbares umgesetzt werden.
So ging es auf beiden Seiten Torlos in die Halbzeit.
Die kurze Verschnaufpause nutzten unsere Mädels gut, denn kurz nach Anpfiff konnte der ersehnte Führungstreffer erzielt werden. Entstanden ist dieser durch ein Einwurf von Gina Frenschock auf Charly Kleindienst, welcher per Kopf verlängert werden konnte. Charly behauptete sich gut und sah dann Gina sich freilaufen. Diese musste dann nur noch die Torhüterin bezwingen, was ihr gelang (42. Min, 1 zu 0). Nach dem Treffer entschied Sophia Gattermann das die komplette Mannschaft etwas defensiver steht. Leider wurde dies nicht belohnt. In der 50 Minute kam ein Gewusel im heimischen Strafraum auf. Direkt entschied der Schiri auf Freistoß für Borgsdorf obwohl der Gegner Zufall kam. Als dann mehrere Rufe von draußen kamen entschied ohne weiteres dazu zusagen der Schiri auf Strafstoß und leider wurde dieser von Schwarzbach verwandelt (1 zu 1, 50 Min.)

Nach dem 1 zu 1 versuchte Borgsdorf wieder Druck nach vorne auszuüben aber außer wenigen Torschüsse gelang ihnen kein weiterer Treffer. Auch der Gegner hatte teils nochmals gute Phasen aber unsere Abwehr und auch unsere Torfrau Marie Titze konnten einen Treffer verhindern.

Aufstellung
Marie Titze – Anke Behrendt, Sophia Gattermann, Maja Malios – Linda Bittner, Gina Frenschock – Johanna Ulle, Charleen Kleindienst

Ergänzungsspieler
Denisa Baese (70. für Johanna), Diana Schomburg (60. für Anke), Milena Kleindienst, Vanessa Bukowski (73. für Charly)

Nun geht’s am Sonntag in das letzte Spiel für die Hinrunde und wir hoffen auf Unterstützung von unseren Fans.