5:6 in Bernau – Chaos mit glücklichem Ende

An diesem Sonntag war unsere A-Jugend bei der TSG Einheit Bernau aktiv und wollte der Tabelle recht geben. Als Tabellenzweiter traf man auf den Letzten, welcher bisher lediglich drei Punkte erspielen konnte. Doch wie ein Tabellenletzter trat Bernau an diesem Tage nicht auf – großes Kompliment unsererseits an die Hausherren.

Bereits früh im Spiel ergab es sich ein Chaos – Angriff reihte sich an Angriff auf beiden Seiten. Bernau jedoch war es, die dies besser nutzen konnte und mit 2:0 früh (6. und 11. Minute) in Führung gingen. Angreifer Lukas konnte auf 2:1 verkürzen, doch musste man in der 28. Minute einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Eric konnte per Direktabnahme in den Winkel dann noch einmal verkürzen, bevor man unmittelbar nach dem folgenden Anstoß wieder hinter sich greifen musste. 5:2 zur Halbzeit war eine deutliche Sprache. An diesem Sonntag mangelte es größtenteils an der Laufbereitschaft und dem Willen der Jungs – die Körpersprache war nicht die, die man von einem Zweiten der Tabelle hätte erwarten können.

In der zweiten Halbzeit sollte es spielerisch vorerst nicht besser werden, jedoch entstand unter den Jungs eine Unzufriedenheit, welche den Kampfgeist stärkte. Charles (55.), Yannik (79. und 83.) sowie erneut Eric (90+3) erzielten die dringend benötigten Tore um letztendlich mit 5:6 zu siegen. Ein anstrengendes, chaotisches Spiel in welchem unsere Mannschaft teils sehr verunsichert wirkte, jedoch über eine kämpferische Leistung im letzten Drittel des Spiels gewonnen wurde.

Wir Danken den Zuschauern für die sehr starke Unterstützung!