Zu Gast in Angermünde

Nachdem man gerade am Anfang der Saison nicht wirklich punkten konnte, kam der Punkt im Spiel am 31.08.2019 im Heimspiel gegen den Angermünder FC wie gerufen – nun sollte dies wiederholt oder ausgebaut werden. Ohne Erfolg, wie wir nun wissen. Ein Neuzugang machte auf sich aufmerksam.

Im Auswärtsspiel beim Angermünder FC an diesem Samstag gab es für unserer erste Herrenmannschaft nichts zu holen. Trainer Ratajczak sprach im Nachhinein von “einem katastrophalen Platz”. In der ersten Halbzeit investierte man jedoch viel ins Spiel und konnte sich präsenter, agiler und stärker zeigen als zuletzt. In der 23. Minute gelang durch Neuzugang Timo Buer, welcher nach seiner Sperre erstmals für uns auflaufen durfte, der erste Treffer des Spiels. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt jedoch: Man kam nicht so recht in die Zweikämpfe und verschlief die ersten 20 Minuten. Angermünde war in dieser Phase des Spiels einfach aggressiver und konnte beinahe alle Aktionen der Förster unterbinden. Als man das 0:2 auf dem Fuß hatte, musste man mit ansehen wie ein erfolgreicher Konter zum Ausgleich sein Ende fand. Borgsdorf kam dann noch einmal besser ins Spiel, musste sich jedoch gegen drückende Hausherren geschlagen geben und den gegnerischen Führungstreffer hinnehmen. Der Ausgleich war nicht mehr möglich und so blieben die Punkte in Angermünde.