Saisonstart: 3:2 beim OFC

Am gestrigen Samstag ging es für unsere erste Herrenmannschaft zur Reserve des Oranienburger FC Eintracht 1901 II. Ein mulmiges Gefühl war bei der Mannschaft schon dabei, hat man sich dort vor der Corona-Pause im Pokal mit 7:0 abschießen lassen. Doch diesmal sollte es anders, besser werden.

Die Mannschaft muss zum Saisonstart auf Fabian Schulze (abwesend) und Tim Wittenberg (Kreuzbandriss) verzichten.


Pünktlich um 13:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Jens Granat den Saisonauftakt an. Borgsdorf, in grün, spielte gut auf und konnte bereits früh etwas Druck auf die in weiß agierenden Oranienburger aufbauen. Früh im Spiel dann auch direkt das erste Tor für uns: Timo Buer schließt platziert aus etwa 16 Meter halbrechts ab und lässt dem Keeper der Oranienburger keine Chance. Oranienburg wirkte fortan etwas unsicher. Philip Degener auf unseren Seiten wusste dies zu nutzen und ging mit Tempo in den Strafraum, legte den Ball am Torwart vorbei bis der Pfiff ertönt: Elfmeter, nachdem der Oranienburger Torwart Philip am Bein erwischte und zu Fall brachte. Erneut Timo Buer verwandelte diesen zum 0:2 für Forst Borgsdorf in der 10. Spielminute. Es war bis dahin ein relativ einseitiges Spiel, wirkte der OFC II noch nicht ganz wach und aktiv. Doch dies würde sich in der Folge ändern. Borgsdorf machte zwar weiter Druck, verpasste es aber den Deckel drauf zu machen und so blieb es beim 0:2 bis zur Pause. Der OFC II hatte gegen Ende der ersten Halbzeit erste Chancen und traf sowohl Latte als auch Pfosten.

Zur Halbzeit kam Schöniger für Degener. Philip ging bereits angeschlagen in das Spiel und hatte Probleme mit seiner Schulter, welche beim Fall vor dem Strafstoß nicht besser wurden. Das Spiel wurde etwas hektischer und ein hin und her entwickelte sich in den ersten Minuten. In der 50. Minute musste man dann den ersten Gegentreffer nach Strafstoß hinnehmen. Dieser gab der OFC Reserve Hoffnung und Mut. In der 54. Minute kam Brauer für Viehrig, wobei sich Brauer im defensiven Mittelfeld einfand und Benbrahim in die Innenverteidigung rückte. Die Borgsdorfer wirkten seit Beginn der zweiten Halbzeit sehr müde und waren gezwungen, ein paar Wege weniger mitzugehen. In der 59. Minute dann der Schock: OFC-Angreifer Moldenhauer taucht allein vor dem Tor auf und schiebt zum 2:2 ein. In der 62. Minute kam Bredow für Brodkorb. Kurz nach diesem Wechsel musste man jedoch erneut einen Gegentreffer hinnehmen und liegt erstmalig zurück. Zu allem Überfluss musste Kapitän Dirk Warnke in der 69. Minute mit gelb-rot vom Platz, nachdem er den gegnerischen Torwart anlief und kurz nach dem Abschlag noch am Bein traf. Im weiteren Verlauf hatten sowohl Oranienburg als auch Borgsdorf die Chance weitere Tore zu erzielen. Nico Schwarz tauchte nach gutem Zusammenspiel im Mittelfeld beispielsweise frei vor dem Tor auf, scheiterte jedoch am OFC-Keeper.

Insgesamt sahen die Zuschauer ein teils sehr gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Trainer Ratajczak sagte nach dem Spiel zur Mannschaft “Ihr wart heute gut, aber nicht gut genug um 3 Punkte zu verdienen, daran arbeiten wir”.

Am kommenden Wochenende trifft man auf heimischen Platz auf den SV Pinnow 90.