Herren: Frust statt Feier

An diesem Samstag eröffneten wir die Heimspielsaison der Herren. Sowohl die erste- als auch die zweite Mannschaft waren erstmalig auf heimischen Rasen aktiv. Die Zweite traf hierbei auf die Reserve des Ortsnachbarn BBC 1908 Birkenwerder zum Derby, die Erste traf auf den SV 90 Pinnow.

Die Zweite in Erklärungsnot

Die Zweite feierte hierbei nicht nur die Saisoneröffnung, sondern auch den Geburtstag des Trainers Peter Holland. Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal recht herzlich. Doch fast schneller als der Anstoßpfiff ertönte, fiel auch das erste Tor der Gäste. Das 0:1 fiel bereits wenige Sekunden nach Anpfiff. In der ersten Halbzeit ergab sich unsererseits kein gutes Zusammenspiel und man wirkte defensiv wie offensiv etwas desorientiert und neben der Spur. In der Folge fielen die Tore 0:2 (12.), 0:3 (15.), 0:4 (19.) und 0:5 (26.) noch vor der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit agierte man etwas besser, aber weder zwingend noch mit Ziel vor den Augen. Die Gäste konnten in der 73. (0:6) und 78. (0:7) sogar noch erhöhen und gewinnen verdient.

Die Erste nutzt die Chancen nicht

Gegen die angereisten Gegner des SV 90 Pinnow lag auch die Ratajczak-Elf früh zurück. Mit 0:1 in der achten Spielminute war man bedient. Allerdings hatte man allein in der ersten Halbzeit etwa sechs Großchancen, welche man nicht zu verwandeln wusste. Der SV 90 Pinnow machte es besser und setzte in der 31. und 44. Minute nach: 0:3 zur Pause. Kurz nach der Pause der Anschluss durch Philip Degener, welcher zum 1:3 traf. In der Folge wurde die Partie etwas zäher, geprägt durch kleine Fouls und Unterbrechungen. Keine der beiden Mannschaften war zwingend genug um nachzusetzen und somit blieb das Ergebnis. Nach den ersten zwei Spielen der ersten Herren setzt es in dieser Saison zwei Niederlagen – als nächstes reist man nach Zepernick.