Zusammenfassung: Herren

Am Wochenende standen für unsere Herren zwei Heimspiele an. Die Zweite ging im Vorspiel dabei mit einem 1:1 gegen die Zweitvertretung des SV Grün-Weiß Bergfelde vom Platz. Unsere Erste spielte 2:2 gegen die SV Eintracht Bötzow.

FSV Forst Borgsdorf II 1:1 SV Grün Weiß Bergfelde II

“Die Zweite” von FSV Forst Borgsdorf hängt immer noch im Startblock fest. Gegen die 2. Vertretung der SG Grün Weiß Bergfelde reichte es in einen kampfbetonten aber fairen Spiel wieder nur zu einem Punkt. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und nur Standards sorgten immer wieder für Gefahr vor den Toren beider Mannschaften. So ging es dann mit 0:0 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang das gleiche Spiel, viele Mittelfeldaktionen und gelegentliche Konter. Einer davon führte, wie aus dem Nichts, zum 0:1 für Bergfelde von Carsten Schmidt, Abseitsverdächtig, aber eiskalt in der 53. Minute vollstreckt. Nun wachte Borgsdorf auf und erhöhte die “Schlagzahl” was in der 60 Minute von Mike Göbel, der in der Halbzeit für den verletzten Stephan Walter eingewechselt wurde, mit einer schönen Aktion zum verdienten Ausgleich zum 1:1 belohnt wurde. In der restlichen Spielzeit hätten beide Teams ihre Mannschaft auf die Siegerstraße führen können aber durch Unkonzentriertheit und fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ging dann das Spiel mit 1:1 zu Ende. Beide Trainer waren mit dem Ergebnis nicht zufrieden konnten aber damit Leben, was nach den Spiel bei einen Bierchen rege diskutiert wurde!

FSV Forst Borgsdorf 2:2 SV Eintracht Bötzow

“Wir finden richtig gut ins Spiel aus einer defensiven Haltung konnten sehr viele gute Akzente nach vorn gesetzt werden. Sehr viele gute Torchancen wurden sich erarbeitet, in Summe muss man in der ersten Halbzeit mit 4:0 führen – da wurde etwas liegen gelassen. Nach 15 Minuten bereits musste Fabi verletzt vom Platz, als dieser von hinten gefoult wurde. Sehr ruppig teilweise, der Schiedsrichter fand keine so richtig klare Linie im Spiel. Dies wurde in der zweiten Halbzeit dann ein Nachteil für uns. Verletzt musste auch Basti runter, wobei hier die falsche Entscheidung seitens des Schiedsrichters getroffen wurde. Phillip verletzte sich im weiteren Verlauf des Spieles noch, Nico hatte große Probleme mit der Leiste und wurde sehr oft gefoult. Das Spiel wurde dadurch maßgeblich beeinflusst. Von der Bank her konnten wir leider nicht mehr so reagieren, wie wir es gern getan hätten. In den letzten 10 Minuten haben wir leider wieder nachgelassen und lassen die Punkte nicht komplett in Borgsdorf. Sehr schade, da man nun im vierten Spiel in Folge führt, das jedoch nicht über Zeit bringen kann. Man muss jedoch sagen dass wir von Spiel von Spiel mit mehr Spielfreude und Substanz auftreten, gerade die erste Halbzeit war ganz, ganz stark gespielt.” sagte Ratajczak nach dem Spiel.