Kegeln

Kegeln beim FSV

Kegeln ist eine sehr gern ausgeübte Sportart, können doch hier jung und alt mitmachen. Gekegelt wird auf einer Standardkegelbahn, wobei das Aufsetzbrett abgetastet wird und zur Orientierung dient. Es gehört viel Übung dazu, die Kugel so auf die Bahn zu bringen, dass sie den Weg zu den Kegeln findet, ohne vorher abzuweichen und dann noch möglichst viele zum Umfallen bringt. Blinde kegeln in der Regel aus dem Stand, mit leicht gegrätschten Beinen und beidhändig, während Sehbehinderte die Anlaufschritte ausnutzen. Bei Wettkämpfen sagen Helfer an, wenn die Kugel die Bahn seitlich verlässt bzw. wie viel Kegel gefallen sind.

Die Zählung insgesamt erfolgt jedoch automatisch. Im Wettbewerb sind 4 x 25 Schub vorgesehen. Blinde und Sehbehinderte sind je nach dem Grad der Sehbehinderung in drei Gruppen eingeteilt, die getrennt gewertet werden. Es gibt auch einen Mannschaftswettbewerb, wobei fünf Personen eine Mannschaft bilden, unter denen ein Vollblinder sein muss. Meisterschaften werden getrennt für Damen und Herren durchgeführt.